Benjamin Pascal Blaikner

Benjamin Pascal Blaikner

http://www.someinfinity.com

Ausbildung
Oktober 2004 – April 2008: Diplomstudium der Philosophie an der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät Salzburg (Diplomprüfung: 04.04.2008) Thema der Diplomarbeit: Der rationale Egoismus

Jänner 2007 – Februar 2008: Diplomstudium der Philosophie an der Katholisch Theologischen Fakultät Salzburg (Diplomprüfung: 25.02.2008)
Thema der Diplomarbeit: Der Begriff der Pflicht bei Leonard Nelson

April 2008 – Jänner 2012: Doktoratsstudium der Philosophie an der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät Salzburg (Rigorosen: 13.01.2012) Thema der Disser tat ion: Interessen und Interessenkollisionen. Ein auf Interessenabwägung basierender Lösungsansatz moralischer Probleme

Forschungsschwerpunkte: Ethik, Ästhetik, formale Philosophie, Wissenschaft und Kunst. Seit 2014: Zusammenarbeit mit Dr. Alexander Zimmermann in Bezug auf eine Forschungsprojekt in dem der Zusammenhang von Pflicht und Interesse untersucht und geklärt werden soll. Wir knüpfen an die Arbeiten von Kant und Nelson an und verknüpfen diese Ergebnisse mit aktuellen ethischen Erkenntnissen und Methoden der modernen Logik.

Diverse breitgefächerte Ausbildungen und Engagements in den Bereichen Musik, Tanz und Schauspiel. Bei Musik insbesondere E-Bass Studium am VMI (Februar 2012 – Juni 2014), kontinuierlicher Kompositionsunterricht bei Samu Gryllus (seit 2015; Schwerpunkte: Klassik und neue Musik) und Markus Geiselhart (seit 2016; Schwerpunkt: Jazz (Big Band)). Zusammenarbeiten u.a. mit Marino Formenti und Konstantin Wecker.

Jahrelange Lehrtätigkeit als Breakdance Lehrer an der Universität Salzburg und Wien, diversen Tanzschulen, Festivals (Tanzimpulse Salzburg) und Workshops. Sowohl Einzel – als auch Gruppenunterricht. Arbeit mit Menschen mit Behinderung, sozialen Randgruppen,
Laien und Profis.
Gründung und jahrelange Leitung einer Schauspielgruppe in Wien, in der verschiedene Schauspieltechniken geübt wurden (Meisner Technik, Method Acting, Tschechowa Körperarbeit).

Filme 2018

  • Uraufführung meines Theaterstückes „Ansichtssache“ (Premiere am 14.04.) im OffTheater Salzburg (Autor, Regieassistenz, Produktionsleitung)
  • Uraufführung meines Theaterstückes „All Inclusive“ (Premiere am 03.10.) in der ARGESalzburg (Autor, Regie)
  • Uraufführung des Tanztheaterstückes „Hölle, Hölle, Hölle“ (nach J. P. Sartre:
  • „Geschlossene Gesellschaft“; Premiere am 08.11.) im Schauspielhaus Salzburg. (Konzept, Regie, Komposition)
  • Uraufführung von „Georg Trakl: Sebastian im Traum – ein Big Band Projekt mit Christoph Cech“ am 14. und 15.12. in der ARGE Salzburg und im Porgy & Bess Wien (Komposition, Organisation)
  • Die Komposition „In mein gar zu dunkles Leben“ (Text: Heinrich Heine) wird beim Átlátszó Hang Újzenei Festival ausgewählt und am 15.01.2018 in Budapest uraufgeführt.

Filme von Benjamin Pascal Blaikner