MEIN GESTERN DEIN MORGEN

Die Nacht vom 21. September 1956 verändert für immer das politische Panorama Nicaraguas. Der Mordanschlag am Diktator Anastasio Somoza García war von drei Studenten geplant:
Edwin Castro Rodríguez, Drahtzieher der Operation, Ausberto Narvaes, Cornelio Sivla und dem politischen Flüchtling Rigoberto López Pérez. In den Jahren der  Gefangenschaft im Hochsicherheitsgefängnis La Aviación, schreibt Edwin Castro einen Großteil seiner revolutionären Gedichte. Sein Gedicht „Morgen, mein Sohn, wird alles anders werden…“macht ihn zum Symbol des Widerstandes gegen das Regime. Seine Ideale und das politische Kredo des Kommandanten Carlos Fonseca, bilden die Grundfeste der sandinistischen Revolution, die erst 20 Jahre später gelingt und der Somoza Diktatur ein Ende bereitet.

Drehbuch: Ricardo Castillo Castro
Regie: Andrea Eidenhammer&Ricardo Castillo Castro
Kamera: Andrea Eidenhammer
Musik: Jordi Cartañà
Originalsong: Ramón Armando Mejia Perrozomopopo
Sounddesign: Preuss-Projekt Tonstudio
Produktion Nicaragua: Ruth Castro
Footage: Kulturinstitut Nicaragua
Co-Produktion Österreich/Nicaragua
AE Productions 2016

Offizielle Auswahl bei folgenden Internationalen Filmfestivals:

  • Offizielle Auswahl beim Internationalen Filmfestival La Habana, Cuba, 2016
  • Int. Filmfestival ÍCARO, Nicaragua/Guatemala, 2016
  • Int. Filmfestival IFF, Panama.  2016
  • Int. Filmfestival derechos humanos, Barcelona.  2016
  • Int. Festival RIET, Costa Rica. 2016
  • Pitching beim Internationalen Festival du cinema latino, Frankreich

 

Das könnte sie auch Interessieren

Filme vom Filmemacher

eidenhammer-mein-gestern-dein-morgen-featured

MEIN GESTERN DEIN MORGEN